Posts Tagged ‘Energie’

Energiepreise: Konzept zur Reform von Wohngeld und Grundsicherung vorgestellt

Donnerstag, März 21st, 2013

Angesichts der Aussichten auf steigende Energiekosten hat der Deutsche Mieterbund in Zusammenarbeit mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband ein Konzept zur Reformierung des Wohngeldgesetzes erarbeitet, das gestern in Berlin vorgestellt wurde. Die Novelle sieht unter anderem die Übernahme der Stromkosten von Harz IV-Empfängern vor.

 

Anlass für die Reform war die Ankündigung der Bundesregierung, die Ökostrom-Umlage im kommenden Jahr drastisch zu erhöhen. Bisher zahlen deutsche Stromkunden 3,59 Cent je verbrauchter Energie für die Förderung des Ausbaus der erneuerbaren Energien.  Im Jahr 2013 soll die Umlage auf 5,277 Cent pro Kilowattstunde steigen. Für einen Haushalt mit durchschnittlichem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden würde die finanzielle Belastung durch die Umlage-Erhöhung von 125 auf 184 Euro im Jahr klettern – so müssen die Bundesbürger jährlich zusätzliche 50 bis 60 Euro allein für die Ökostromförderung einplanen, hinzu kommen Mehrwertsteuern sowie mögliche weitere Strompreiserhöhungen der Versorger. Genaue Zahlen wird die Bundesnetzagentur am kommenden Montag bekanntgeben. (mehr …)

Mieterhöhung durch energetische Sanierung?

Mittwoch, September 12th, 2012

Die Modernisierung des deutschen Gebäudebestands nach neuesten energetischen Standards ist für viele Mieter finanziell nicht tragbar. Allein im vergangenen Jahr konnte mehr als 100.000 Mieter in Deutschland ihre Wohnung nicht mehr leisten, nachdem die Kosten für die energetische Sanierung auf den Mietpreis umgelegt worden waren. Aufgrund der Mietpreissteigerungen infolge der Sanierungskosten mussten die meisten der betroffenen Mieter ihre Wohnungen verlassen, wie die ARD-Sendung „Report Mainz“ diese Woche auf Grundlage bislang unveröffentlichter Zahlen des Deutschen Mieterbunds berichtete. Die Deutsche-Energie-Agentur GmbH (dena) wehrt sich nun gegen die geäußerte Kritik an der energetischen Sanierung und verweist auf eigene Studienergebnisse, laut derer die Modernisierungskosten nicht maßgeblich für Mietpreissteigerungen verantwortlich zu machen seien. (mehr …)